Freitag, 26. Februar 2016

Neues vom Saaleufer im Februar 2016

Letzten Samstag in Halle: 5 Rechte auf dem Hallemarkt
Letzten Samstag, 20. Febr. hat Halle der rechtsradikalen Partei "Die Rechte" keinen Raum geboten. Der Marktplatz war für eine Gegenveranstaltung reserviert worden. Die Initiativen der Stadt sollten sich mit Kreidebemalung auf dem Markt vorstellen. Leider begann es zu regnen. Im Nachhinein hat es sich herausgestellt, dass "Die Rechte" um den bekannten Rechtsaußen Christian Worch kein Dutzend Getreuer in Halle aufbieten konnte. Auf dem Hallmarkt verbannt, von der Polizei beschützt oder bewacht (so richtig wurde das nicht klar) hat die MZ 11 Rechte, Hallespektrum 9 Rechte gezählt. Ich sah nur 5 Personen, die sich um einen Stand und um eine schwarz-weiß-rote Fahne gruppierten.
Kreidemalerei auf dem Markt

Da ist ja der Biber aktiver!

könnte man denken. Und dieser ist tatsächlich wieder am Saaleufer ordentlich am "Abholzen." (siehe Foto) In der Dämmerung habe ich ihn kurz sehen können (denke ich jedenfalls). Nun, die Spuren an den Bäumen sind eindeutig.
Abgeholzt wird noch an anderer Stelle: Rund um die Gutsbrücke sind die Bäume verschwunden. Das hängt mit der Erneuerung der Brücke zusammen, die ab April 2016 beginnen soll. Bis April 2016 soll dagegen die "Renovierung" des Gutsparkes abgeschlossen sein. Allerdings traurere ich persönlich um einige große Bäume, die gefällt werden mussten (?, Gründe?).

Abholzung durch den Biber
Es geschieht also eine Menge an der Saale und auf der Peißnitz.

Euer Rio und seine Ente
und durch den Menschen
Die Arbeiten im Gutspark gehen voran, doch einige Bäume werden die Neugestaltung nicht mehr erleben