Donnerstag, 24. Dezember 2015

Eindeutige Biberspuren an der wilden Saale

Bereits am Anfang des Jahres verdichteten sich die Hinweise auf die Rückkehr des Bibers. Nun ist er an der wilden Saale, Höhe Gimritzer Gutspark, mit eindeutigen Spuren an den Bäumen nachzuweisen. Zu sehen bekommen haben wir ihn natürlich nicht, da er nachtaktiv ist, aber die Spuren seiner Arbeit sind eindeutig und die gefällten Bäume nehmen ihmmer mehr zu. Der Biber in Halle ist kein Phantom mehr und mit etwas Augen im Kopf erkennt man recht deutlich seine Spuren:
Biberspuren an der Wilden Saale, Höhe Gutspark


Wer hier arbeitet, ist recht gut zu erkennen. 



Euer Rio und seine Ente

Montag, 14. Dezember 2015

Erinnerung an den Sommer

Eine "Flusskreuzfahr" mit Rüdigers "Händel II.", eine wunderschöne Erinnerung an den Sommer:
Kurz hinter Hafen Halle


Brachwitzer Alpen

Ein Schiff am Wegrand


Brachwitz 
Wettin
Beeindruckend: Schleuse Wettin
(Fast) unser Wendepunkt Camp Kloschwitz und ...


und seine Bewohner (schwer in die Boote zu kommen)
Flussfahrt und ..
Fröhlichkeit den ganzen Fluss entlang


zurück in Halle, Wehr Trotha


Ein Dank allen Beteiligten, besonders den Schiffer und der liebenswürdigen Bedienung an Bord der Händel II.
Rio und die Ente

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Neues vom Gimritzer Damm

Es gibt etwas Neues vom Gimritzer Damm, hier bei der MZ zu lesen. Bei dem LHW, dem Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft, bewegt sich im Moment nichts. Der Deichbau geht in den Winterschlaf... wahrscheinlich dauert der Winter ein paar Jahre.

Rio und die Ente schnarchen mal mit

Montag, 7. Dezember 2015

Nikolausschwimmen und Saaleadvent


Am Wochenende fand wieder der Saaleadvent statt, an dem wir dieses Mal nicht teilnahmen - jedenfalls (nicht ganz) aktiv - , da wir einsahen mußten, dass wir am Gimritzer Park doch etwas weit vom Schuss waren, die Leute allerhöchstens noch zum Peißnitzhaus gehen.
Ein Höhepunkt des Saaleadvents war das Nikolausschwimmen der Saaleschwimmen, die trotz der ca. 8 Grad Wassertemperatur sich tapfer, wie im Film des Hallespektrum zu sehen, in die Flut stürzten. Respekt! Wir waren auch im Wasser, wie im Hintergrund zu sehen, aber eher auf dem Wasser, nämlich an Bord der "Paikea" und wachten über die Saaleschwimmer vom Paddelboot aus. Nächstes Jahr kommen wir wieder vorbei! Versprochen.

Der Rio und die Ente